Vorauswahl Academy Awards 2015

Wir freuen uns, dass ein Film aus unserer Postproduktion unter den letzten 15 Kandidaten als deutscher Beitrag für den Oscar 2015 ist. „Der letzte Mentsch“ von Pierre-Henri Salfati aus dem Hause elsani Film. Spannend wird es dann am 27. August, wenn die Organisation German Films die endgültigen Entscheidung für einen Film bekannt gibt.

Quelle: Filmstarts.de

Der letzte Mentsch

H[ea]D-Quarter auf dem Filmfest München

Wir freuen uns, dass in diesem Jahr gleich drei Filme aus unserer Postproduktion auf dem Filmfest in München laufen. Wer also sein Tagesprogramm noch gestalten möchte, dem sein die folgenden Filme ans Herz gelegt:

Dessau Dancers
„Nichts schmeckt besser als die verbotenen Früchte. Das merken auch der 18-jährige Frank und seine Freunde, als sie 1985 in Dessau durch den amerikanischen Film BEAT STREET den Breakdance entdecken und ihm regelrecht verfallen. Die DDR-Führungsriege beobachtet den ‚bösen‘ Trend aus dem Westen kritisch. Als die Partei merkt, dass sie den Hype nicht aufhalten kann, versucht sie die Tänzer für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Aber die Parteivorstellungen von ‚akrobatischem Schautanz‘ und die Seele des Breakdance sind auf Dauer nicht in Übereinstimmung zu bringen. Die jungen Performer werden vor weitreichende Entscheidungen gestellt. Jan Martin Scharf inszeniert eine lang unbeachtete Seite der DDR larger than life, lässt die ostdeutschen 80er Jahre ebenso erstehen, wie den Traum einer weiten Welt. DESSAU DANCERS können nicht anders. Sie zappeln, sie tanzen sich frei. FLASHDANCE lässt aus der Ferne grüßen.“

Quelle: Filmfest München

Ein Beitrag aus dem ARD Nachtmagazin

Vorstellungen:
Sonntag 29.6. 17:00 Arri Kino
Dienstag 1.7. 19:30 Münchener Freiheit 2
Donnerstag 3.7. 19:30 Arri Kino

Worst Case Scenario
„Schlimmer geht immer? Wohl nicht für Olga und Georg. Frisch getrennt sitzen der Regisseur und die Kostümbildnerin gemeinsam auf einem Campingplatz in Polen fest. Sie drehen eine Komödie über die Fußball-EM, die zum Scheitern verurteilt ist. Schauspieler und Handlung wechseln wie Spielertrikots, und jeden Tag verlässt ein anderes Teammitglied das sinkende Schiff. Dass Olga auch noch schwanger ist, gerät bei all dem zur Nebensache. Und während sich Georg hysterisch an seinen inneren künstlerischen Auftrag klammert, einen Film gegen alle Widerstände zu stemmen, sucht Olga mit aller Kraft im polnischen Umfeld ihr Glück. Für beide ein aussichtsloses Unterfangen.
Was am Ende bleibt, sind sie beide, Olga und Georg, mit der Erkenntnis, dass ein WORST CASE SCENARIO immer noch besser ist als gar kein Szenario.“

Quelle: Filmboutique/Filmfest München

Filmtrailer

Vorstellungen:
Montag 30.6. 17:00 Arri Kino
Mittwoch 2.7. 20:00 HFF AudimaxX
Donnerstag 3.7. 17:30 HFF Kino 1

In der Falle
„Eigentlich wollte Simone Carstensen nur eine Woche ausspannen. Yoga, Strandspaziergänge, gutes Essen. Abtauchen aus Stress und Verantwortung, die ihre Position als Vorstandsmitglied im Familienkonzern mit sich bringen. Stattdessen trifft sie auf Leon, einen jungen Galeristen, der in ihr ungekannte Leidenschaften entfacht. Sie lässt sich auf ein Verhältnis ein, zögerlich erst, dann immer haltloser, bis sie gar darüber nachdenkt, ihre Familie zu verlassen, davon träumt, mit Leon auf seinem Boot einfach davon zu segeln. Das Erwachen ist umso härter, als sich herausstellt, dass Leon in Wahrheit ein Betrüger ist, der es von Anfang an nur auf ihr Geld abgesehen hatte.
Nina Grosse inszeniert die Geschichte von Betrug und Erpressung zunächst als Erzählung einer großer Leidenschaft, als mitreißende Liebesgeschichte und macht damit greifbar, wie leicht man in solch eine Situation geraten kann.“

Quelle: Filmfest München

In der Falle

Vorstellungen:
Freitag 4.7. 21:30 Rio 1
Samstag 5.7. 17:30 Rio 2

Sternstunde ihres Lebens im TV

Sternstunde ihres Lebens ist ein sehr liebevoll entwickelter Film aus dem Hause thevissenfilm. Nachdem wir das Projekt bei uns vollenden durften, läuft der Film jetzt auch für das breite Publikum im Fernsehen.

„Bonn 1948. Im Übergangsparlament, dem „Parlamentarischen Rat“, kämpft die Abgeordnete und Juristin ELISABETH SELBERT gegen alle Widerstände für die Aufnahme des Satzes „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ in das Grundgesetz der zukünftigen Bundesrepublik Deutschland.
Die Sektretärin Irma steht ihrer Vorgesetzten mit diesem Vorhaben äußerst skeptisch gegenüber; sie versteht nicht, wie wichtig die Ziele sind, die Selbert durchzusetzen versucht. Eine gescheiterte Affäre mit einem Abgeordneten und die Schicksale anderen Frauen öffnen ihr die Augen. Langsam nähern sich die ungleichen Frauen an. Als Irma ihre Vorgesetzte auf die Idee bringt, Unterstützung für ihre politische Arbeit von den Frauen aus ganz Deutschland zu holen, ziehen sie endlich an einem Strang. Die Kampagne ist ein Erfolg; Tausende von Frauen unterstützen sie in ihrem Kampf um Gleichberechtigung. Selbert erlebt einen grandiosen Triumph, als ihr Antrag im neuen Grundgesetz unter Artikel 3 „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ aufgenommen wird. Gleichzeitig legt sie damit den Grundstein für eine nunmehr 65 jährige politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung zum Thema Gleichberechtigung.“

Quelle: http://www.sternstundeihreslebens-film.de

Der Film von Erica von Moeller läuft am Mittwoch, den 21. Mai um 20:15 mit Iris Berben, Anna Maria Mühe, Max von Thun, Rudolf Kowalski und vielen anderen in der ARD!

Staffelstart: Der letzte Bulle

Sie ist fertig. Die fünfte Staffel der erfolgreichen Serie „Der letzte Bulle“. SAT.1 startet am 28. April 2014 mit einer Doppelfolge die Ausstrahlung.

Bulle LogoPackend, spannend und innovativ sind Schlagworte, mit denen sich die neue Staffel charakterisieren lässt. Die Serie ist von den Machern deutlich weiterentwickelt worden und nun erwachsener als je zuvor. Das liegt nicht nur daran, dass man sich traut die Charaktere aus ihrer gewohnten Umgebung zu reissen, sondern auch an der neuen Erzählweise. Die Handlung wird nicht mehr mit jeder Folge abgeschlossen, sondern die komplette Staffel bildet nun eine durchgehende Geschichte, in der Mick und Andreas es nicht einfach haben zu entscheiden, wer Freund und wer Feind ist.

Wir freuen uns auf den TV-Start und sind uns sicher, dass diese Staffel die mit Abstand stärkste Bullen-Staffel aller Zeiten wird!

Kinostart: Der letzte Mentsch

Am 08. Mai 2014 läuft in den Kinos ein neuer Film mit Mario Adorf an, dessen komplette Bild-Postproduktion in unserem Haus stattfand. Die Jüdische Allgemeine hat anlässlich der 5. Jüdischen Filmtage einen Artikel über den Film „Der letzte Mentsch“ veröffentlicht:
„In dem Film […] geht es um einen Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz, der nach der Befreiung nicht in sein altes Leben zurückkehrte, sondern mit der Änderung seines Namens Menahem Teitelbaum in Marcus Schwartz auch den letzten Hinweis auf seine Herkunft auslöschte.
Die Beerdigung eines Bekannten konfrontiert ihn im hohen Alter jedoch mit der Frage nach dem eigenen Tod – und dem Wunsch, auf einem jüdischen Friedhof begraben zu werden. Doch dafür muss er erst seine Jüdischsein beweisen. So macht er sich in seiner ungarischen Heimat auf die Suche nach Beweisen.“

Weiterlesen unter: http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/18302/

Wir waren von dem Film selber begeistert, und freuen uns, dass der Film aus dem Haus elsani Film bei den Filmtagen so erfolgreich war.

HQ-OnAir Guide

Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei
— Die Chefin —
RTL
am Donnerstag, 01.09.16
von 20:15 Uhr bis 21:15 Uhr
 
Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei
— En Vogue —
RTL
am Donnerstag, 01.09.16
von 21:15 Uhr bis 22:15 Uhr
 
Herzensbrecher - Vater von vier Söhnen
— Versteckte Wahrheiten —
ZDF
am Samstag, 03.09.16
von 19:25 Uhr bis 20:15 Uhr
 
BESUCH UNS AUF Besuch uns auf Facebook
HEADQUARTER GESELLSCHAFT FÜR DIGITALE BILDBEARBEITUNG MBH / KREBSGASSE 5-11 / 50667 KÖLN / 0221-280 658 0
Impressum / AGB
HQ-Rushes